Stefan Krüskemper
 
pic

 

Bei Einkauf Andacht

Ein Künstler installiert eine Kapelle im Business-Park
Mit Intemet-Meditationen in einer Kapelle aus Stellwänden experimentiert der Nümberger Künstler und Architekt Stefan Krüskemper. Besucher der Kapelle sollen an einem Computer eine Andacht nach eigenen spirituellen Bedürfnissen zusammenstellen können, so stellt es sich der Künstler vor. Krüskemper orientiert sich bei seinem Meditations-Angebot an den Internet-Andachten der Elisabeth Kirchengemeinde in Marburg (www.elisabethkirche.de). Diese hatte Anfang dieses Jahres fur ihre Intemetauftritt den dritten Webfish-Preis, eine EKD-Auszeichnung für kirchliche Homepages, erhalten.

Die experimentelle Kapelle soll vom 2. bis zum 18. Juli 1999 in Nürnberg zu sehen sein. Nach Auskunft von Krüskemper steht sie unter einem Glasdach in einem Foyer des Nürbanum-Business-Parks, einem Einzelhandels und Gewerbezentrum im Südosten der Stadt. Da gleichzeitig im Nürbanum Absolventen der Nürnberger Akademie der Bildenden Künste ihre Abschlussarbeiten ausstellen, erwartet Krüskemper kunstinteressiertes Publikum.

Die Kapelle sei durch zwei fest installierte Milchglas-Wände und zwei bewegliche transparente Stimfronten zum Foyer hin abgegrenzt. In der Mitte befinde sich ein Altartisch. Drei Gottesdienste will der Künstler zusammen mit dem Nürnberger Pfarrer Daniel Szemeredy feiem. Während der Gottesdienste will Krüskemper die Stirnfronten abmontieren. Da die Kapelle in einem Durchgangsbereich steht, werde sie bei regem Besucherverkehr automatisch zum Ort der Begegnung. Der erste Gottesdienst im Andachtsraum findet am 2. Juli 1999 um 18 Uhr statt.

Das zweiwöchige Projekt wird von Sponsoren finanziert. Krüskemper will es als Impuls verstanden wissen: Ist das Projekt erfolgreich, könne an dieser oder an anderer Stelle auch dauerhaft eine Kapelle im Nürbanum eingerichtet werden. (buz)

Juli 1999
Allgemeine Deutsche Sonntagszeitung

 

 

3
 
   

© 2000-2017 at VG Bild-Kunst Bonn for the works of Stefan Krüskemper as well as the respective artists and authors.

picpic