Stefan Krüskemper
 

1. Prize
Air Borne · Humboldt University · Berlin

The area known today as »Adlershof, the City of Science, Technology and Media«, was once the Johannisthal airbase. Germany‘s first motorized aircraft took of from here at the beginning of the 20th century. From the end of 1991 on, the natural science faculties of the Humboldt University of Berlin to Adlershof were relocated.

The primary aim of this installation is to make the layers of time perceptible through narrative ambient sounds and to connect the layers with today. The approach consists of 15 composed sound pieces which establish a relationship to the historical landmarks and the present-day architecture of the site. The idea is to evoke memory »images« of the layers of time through electronically based sound pieces.

The red ellipsoid speakers are inscribed on top with short texts. These rather poetical texts open the space for narrative associations and imaginations.

Auf den Wiesen ächen des »Aerodynamischen Parks« sind 15 ellipsoide Körper in räumlichem Bezug zu Industriedenkmälern und Hochschulgebäuden installiert. 1909 starteten hier vom Flugplatz Johannisthal Deutschlands erste Motorflugzeuge.

Die Basis der Klanginstallation bilden historische Audiodokumente des Deutschen Rundfunkarchivs. Softwarebasiert entstanden mehr als tausend Klangvariationen als »Erinnerungsbilder« über den Ort und seine Bezüge.

Die Ellipsoide enthalten an ihrer Außenhülle zusätzlich einen eingravierten Satz. Der Text eröffnet auf der Ebene der Vorstellung einen narrativen Raum der Historisches und Heutiges verbindet.

 

 

Links
Projektwebsite
Buchbestellung
Interview | Eröffnungsrede
Download Presseartikel

Context
2005 Invited Competiton, Public Space of the Hunboldt-Universty Berlin, Campus Adlershof (Competition prize winning)

2006 Aerodynamischer Park, Hunboldt-Universty, Campus Adlers- hof, Newtonstrasse 14–18. The sound installation is open to the public day and night

Author
Stefan Krüskemper, under assistance of Karlheinz Essl and Trillian GmbH

Constituents
Fibre reinforced plastic, stainless steel, media devices

Publication
»Air Borne«, Hrsg. Stefan Krüskemper, verlag für integrative kunst, Berlin. ISBN-10: 3-00-018996-3
»Air Borne« - No45, Les séries sonores, Audio-CD von Uli Aumüller

Kontext
2005 Eingeladener Wettbewerb für Kunst im öffentlichen Raum, einstufig, ausgelobt vom Land Berlin, Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Fachbereich Kunst im Stadtraum und am Bau (1. Preis)

2006 Realisierung im Aerodynamischen Park der Humboldt-Universität auf dem Campus Berlin-Adlershof. AIR BORNE ist dauerhaft installiert und zu jeder Zeit frei zugänglich

Autoren
Stefan Krüskemper unter Mitwirkung von Karlheinz Essl und Trillian GmbH

Bestandteile
Kunststoff, Edelstahl, Medientechnik

Publikationen
»AIR BORNE«, Hrsg. Stefan Krüskemper, verlag für integrative kunst, Berlin. ISBN-10: 3-00-018996-3 · »Die Magie der Klänge«, Radiosendung vom 28. Juni 2007, Kulturradio des rbb · »AIR BORNE« - Nº45, Les séries sonores, Audio-CD von Uli Aumüller

   

© 2000-2017 at VG Bild-Kunst Bonn for the works of Stefan Krüskemper as well as the respective artists and authors.

picpic